Trading Logo, Trading-Angebote im Vergleich, Metastock, Unfair Advantage, WHSelfinvest, Club,Tiger Trading Club,Finanzclub,Börsenclub,Investmentclub,non-profit-no-profit
HOME METASTOCK WHS UNFAIR ADVANTAGE TRADER DATENBANK DOWNLOADS CLUB
Login Information Vorteile Wissen Registrierung

 

Forum
Traderforum,Aktienforum,Aktienboard,Forum für Börsianer,Börsenforum,Markttechnik,Charttechnik
Chat

Links
FaQ

Sitemap


Kontakt zur TTC-Trading Site: Downloads, Fachwissen und Datenbank der Trading-Gurus
Kontakt



  club,Austausch über Trading-Anbieter,Rezensionen,Besprechungen,Erfahrungs bericht,Gauner,falsche Lehrer,Magier der Märkte,Bewertung von Tradingangeboten,Seminare,Webinare,Buchrezensionen,Seminarhotel,Tutorials,Tradingausbildung,Vermögensverwaltung,Betrüger,Erfahrungsaustausch,downloads,download,tools,chartprogramme,freeware,kostenlos,herunterladen,Software für Trader,Tradingsoftware,Handelsplattformen club,Austausch über Trading-Anbieter,Rezensionen,Besprechungen,Erfahrungs bericht,Gauner,falsche Lehrer,Magier der Märkte,Bewertung von Tradingangeboten,Seminare,Webinare,Buchrezensionen,Seminarhotel,Tutorials,Tradingausbildung,Vermögensverwaltung,Betrüger,Erfahrungsaustausch,downloads,download,tools,chartprogramme,freeware,kostenlos,herunterladen,Software für Trader,Tradingsoftware,Handelsplattformen

Futures rechnen für Dummies

Die Basisformel

Du hast soeben Deinen ersten Future gehandelt    *):
Wie stellst Du fest, wieviel Du gewonnen oder verloren hast?

Dazu brauchst Du 3 Infos:

  • Einstiegskurs
  • Ausstiegskurs
  • Lot = Kontraktgröße

diese setzt Du in die Formel ein:

Gewinn = (Ausstiegskurs - Einstiegskurs) * lot

Lästig ist, daß die Lots für jeden Futures Kontrakt verschieden sind. Kontraktgrößen muß man sich also merken bzw. nachschlagen. z.B. auf dieser Site bei Spezifizierungen (5. Spalte).
Es gibt eine Lot für Gold, eine andere für Platin, eine dritte für Silber,...

ACHTUNG: Solche Spezifizierungen unterliegen Änderungen im Laufe der Zeit. Prüfe nach aktuellen Quellen, was Du gerade handeln möchtest! Aktuelle Quellen sind z.B. die Börsen selbst oder Brokerhäuser.

 

Wie liest man diese Spezifizierungen?

Nehmen wir als erstes Beispiel etwas, das jeder kennt: Gold.

Man klicke also auf das Link: Spezifizierungen, suche dort die Zeile Gold und die Spalte Lot = Contract Size. Fährt man die Spalte runter so steht dort: 100 troy oz.

Was soll denn das schon wieder heißen? Das ist recht einfach. Die Maßeinheit troy oz, also Unze, könnt Ihr theoretisch wieder vergessen. Euch interessiert das hundert. Es besagt nämlich, daß, wer Gold handeln will, es in Einheiten von HUNDERT (Unzen) tun muß. Und der notierte Preis ist der Preis pro Unze.

Sehen wir uns ein Beispiel an: Am 16. November 2005 hat im Dezember 2005 lieferbares Gold eröffnet mit USD 473,5 und geschlossen mit USD 479.1. Angenommen wir hätten diesen Tag von open bis close gehandelt.

also unsere 3 Angaben lauten:
  • Einstieg 473,5
  • Ausstieg:479.1
  • Lot: 100

Wir rechnen wie oben beschrieben:

Gewinn = (Ausstiegskurs - Einstiegskurs) * lot
Gewinn = (479.1 - 473.3) *100
Gewinn = 5.6 * 100 = 560
Damit wäre ein Trade der Tagesrange für den Käufer ein Gewinn von USD 560 gewesen.

 

Ein schwierigeres Beispiel: Zucker

Es gibt verschiedene Arten und Qualitäten von Zucker. Wir nehmen den liquidesten und zwar den "Nummer 11".

Unter Spezifizierungen CSCE finden wir einen Eintrag.
Dort steht: 112,000 lbs UND .01¢/lb. = $11.20

Was soll das jetzt heißen? Also lbs ist die Abkürzung für Pound (US Maß, ca 0.5 kg). Warum sie so lautet, konnte ich bis jetzt nicht herausfinden, es interessiert uns auch nicht.
Allerdings interessiert uns ein anderer Hinweis umso mehr: .01¢/lb!!

Zucker notiert damit nicht in Dollar, sondern in Centbruchtteilen! Das heißt, meine Börsendifferenz wird in 0.01 CENT gerechnet.

Sehen wir uns die Range von 15. November 2005 für im März 2006 lieferbaren Zucker an.
  • open = fiktiver Einstieg = 11.79
  • close = fiktiver Ausstieg = 12.04
  • lot = 112,000

Die Differenz beträgt 25 und zwar hunderstel Cent!
25 * 112,000 = 2,800,000 und zwar wieder 0.01-Cent-Einheiten.
Ein hunderstel-Einheit mal 100 Cent pro Dollar ergibt 10.000. Daher streiche ich flott 4 Nullen weg und komme auf 280 Dollar Tagesdifferenz.

Was, das war Euch zu schwierig? - Mir auch!
Daher multipliziere ich lieber die Börsendifferenz für Zucker mit 1120, statt lange rumzurechnen. Fanatiker können die Richtigkeit der Idee mathematisch nachweisen.

Du merke Dir Zucker #11:
Börsendifferenz von 0.25 mal 1120 = 280 Dollar.

 

Exkurs für Feinspitze und Fortgeschrittene

(wer hier aussteigt, einfach drunter weiterlesen)

Ihr habt schon mal etwas von der long und short Position gehört? Wenn nicht, macht nichts. Wenn schon: Schreibt in unsere Formel für long mal (+1) und für short ein mal (-1).
Habt Ihr die Handelsrichtung von long auf short gedreht, so dreht Eure Multiplikation das Ergebnis mit. Und Ihr habe EINE Formel für alle Geschäfte.

Sehen wir uns das Gold-Beispiel von oben für die Long / Short an:
long: Gewinn = (Ausstiegskurs - Einstiegskurs) * lot * (+1),
Rechnung wie oben

hingegen Short Position / Leerverkauf:
Gewinn = (Ausstiegskurs - Einstiegskurs) * lot * (-1)
"Gewinn" = (479.1 - 473.3) *100 * (-1)
negativer Gewinn = Verlust = 5.6 * 100 = -560

Wären die Kurse an diesem Tag gefallen und der Short-Trade ein Gewinn, stimmt die Formel noch immer. Nehmen wir also an, der open Kurs waere 479.1 und der Schlußkurs 437.3. Unsere Rechnung lautet:
Gewinn = (437.3 - 479.1) * lot * (-1)
Gewinn = - 5.6 * 100 * (-1)
Gewinn = + 560

 

Zusammenfassung

Zu schwer? Nur am Anfang!
Irgendwann hat man die Zahlen erst im Kopf und dann in den Fingern.
Das Öl mal 1000, das Gold mal 100, den Cocoa mal 10 und die Getreide?
Ärgert Euch nicht mit Mathematik rum - multiziert mit 50.
Weizen, Mais, Soja,... Kursdifferenz mal 50! - kennt man den Trick, wird es einfach und man hat jede Rechnung in Sekunden in den Taschenrechner eingetippt.

Klar, jeder PC rechnet das automatisch. Ich finde es jedoch recht probat, wenn wir flink im Kopfrechnen werden und wissen, was die Chartveränderung in der Grafik für unser Konto bedeutet..

Praktische Übung

Klick Dir die Spezifizierungen,
klick' Dir ein paar Kurse
und probiere Beispiele zu rechnen!

Good Trading!

wünscht Ihnen

Mini


*) Fußnote zu oben: Ohne Wissen Futures zu handeln, würde wirklich nur ein Dummie machen. Denn das Risiko bei Futures ist nicht 10%, nicht 20%, auch keine 100%, sondern nach oben hin UNBEGRENZT.


zur Artikelübersicht

 

 

 

 

Trading, Trading Software, Datenbank für Webinare, Seminare, Bücher und Software, Downloads, Besprechungen, Rezensionen,Chartsoftware,Börse,Daten,Trader Datenbank,Magier der Märkte